Freiwillige Feuerwehr Mingolsheim

Aktuelles >> News

Überlandhilfe in Kronau

Umwelteinsatz am Althäuser See

Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Kronau und Bad Schönborn waren am Dienstagnachmittag am und auf dem Althäuser See mehrere Stunden im Um­welteinsatz. Über etwa 100 Quadratmeter erstreckte sich ein Film aus ausgelau­fenen Betriebsmitteln. Die Feuerwehren verhinderten die Ausbreitung der Schadstoffe.
Gemeinsam wurden die Ölsperren des Mingolsheimer Ölwehranhängers verlegtMit Hilfe des Schlauchboots des Ölwehranhängers wurde die Ölsperre ausgebrachtDurch die Ölsperre konnte die Ausbreitung der Schadstoffe gestoppt werdenMit Bindemittel wurden die Schadstoffe gebunden und anschließend abgeschöpftDer geborgene PKW
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.
Zu dem Einsatz war es gekommen, nachdem in der Nacht zum zweiten Weih­nachtsfeiertag für zwei junge Männer die Spritztour mit dem Fahrzeug eines Freun­des in dem Kronauer See endete. Nachdem die beiden über den Bordstein und die Böschung hinunter gefahren waren, kamen sie auf dem Einstiegssteg einer ortsan­sässigen Tauchschule zum Stehen, kippten mit dem roten Ford Focus ins Wasser und rutschen 20 Meter weit in den Althäuser See. In einer Tiefe von etwa acht Me­tern gelang es den Verunglückten, die Türen zu öffnen und ans rettende Ufer zu schwimmen.

Taucher und eine unweit der Unfallstelle ansässige Baggerfirma bargen das Fahrzeug noch vor der Alarmierung der Kronauer Feuerwehr. Diese dämmte als Erstmaßnahme den kontaminierten Bereich ein. Da diverse Firmen mit Spezialgerät aufgrund der Betriebsruhe zwischen den Jahren nicht erreicht werden konnten, wurde die Abteilung Mingolsheim der Feuerwehr Bad Schönborn mit dem Ölwehran­hänger zur Überlandhilfe gerufen.

Gemeinsam wurde mit Hilfe eines Boots eine Öl­sperre um den Schadstofffilm gelegt. So konnte eine weitere Ausbreitung und ein größerer Umweltschaden vermieden werden. In Absprache mit einem Experten des Umweltamts des Landkreises wurde der Schadstofffilm mit Bindemittel abgestreut und danach mit speziellen Siebschaufeln abgeschöpft. Auch Bürgermeister Jürgen Heß war vor Ort und machte sich zusammen mit Mitarbeitern der Gemeindeverwal­tung ein Bild von den Tätigkeiten der Einsatzkräfte.
Bericht und Bilder: Dirk Marterer

Veröffentlicht: 29.12.11, Kategorie: Einsätze

Letzte Einsätze

S - First Responder
21.09.2020, 02:25 Uhr
B - Auslösung einer BMA
21.09.2020, 02:19 Uhr
B - Auslösung einer BMA
20.09.2020, 17:00 Uhr

Nächste Termine

Übung Bambini
22.09.2020, 17:00 Uhr
Übung Bambini
06.10.2020, 17:00 Uhr
Übung Bambini
20.10.2020, 17:00 Uhr

Zufallsbild

Zufalls Bild

Social Media

Facebook Instagram Youtube RSS

Bürgerinformationen

Rauchmelder

Rauchmelder In der Bundesrepublik Deutschland sterben pro Jahr mehr als 600 Menschen durch Feuer und vor allem auch Rauch. 6.000 bis 10.000 Menschen werden bei Bränden verletzt; die Sachschäden betragen Millionen. Besonders gefährlich ist der bei Wohnungs- bränden entstehende Rauch, weil er sich um ein Vielfaches schneller verbreitet als Feuer. Weiterlesen...

Wir unterstützen

Rauchmelder retten Leben Paulinchen e.V.
Facebook Instagram Youtube RSS