Freiwillige Feuerwehr Mingolsheim

Aktuelles >> News

Kameradschaftspflege

Wanderung nach Zeutern

Vor wenigen Wochen endete unsere Sommerpause und mittlerweile sind wir mit vielen Übungen wieder mittendrin in der Aus- und Weiterbildungsarbeit. Doch neben den ganzen Übungsstunden darf natürlich auch die Kameradschaftspflege wie immer nicht zu kurz kommen! In diesem Sinne unternahmen wir am Samstag, den 7. Oktober eine Wanderung zur Alten Fischerei nach Zeutern.
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.
Um 14 Uhr machten wir uns mit einer großen Gruppe auf den Weg und da Wandern bekanntlich sehr schnell hungrig und durstig macht, legten wir in den Weinbergen in Langenbrücken einen Vesper-Zwischenstopp ein. An dieser Stelle Danke an Rudolf Bosch, der unsere Pause mit einer Weinbrandspende sehr bereicherte.

Nach einigen Kilometern gelangten wir am Ende trotz des herbstlichen Wetters trockenen Fußes an unser Ziel. Dort erwartete uns ein hervorragendes Buffet, für das sich die lange Wanderung mehr als gelohnt hat und wir verbrachten zusammen noch einige gemütliche Stunden.

Vielen Dank an Volker Bender und Harald Hendel, die den Ausflug organisiert haben. Es war ein wirklich toller Tag!

Außerdem geht ein großer Dank an die Fahrer Fabienne Reinhardt, Matthias Erck und Rainer Hoffer, ohne die unser Zwischenstopp nicht möglich gewesen wäre und ohne die wir wohl einen ziemlich nassen Rückweg gehabt hätten.

Veröffentlicht: 11.10.17, Kategorie: Freizeit

Letzte Einsätze

S - First Responder
21.09.2020, 02:25 Uhr
B - Auslösung einer BMA
21.09.2020, 02:19 Uhr
B - Auslösung einer BMA
20.09.2020, 17:00 Uhr

Nächste Termine

Übung Bambini
22.09.2020, 17:00 Uhr
Übung Bambini
06.10.2020, 17:00 Uhr
Übung Bambini
20.10.2020, 17:00 Uhr

Zufallsbild

Zufalls Bild

Social Media

Facebook Instagram Youtube RSS

Bürgerinformationen

Kinder und Feuer

Kinder und Feuer Fast jeder vierte von der Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelte Tatverdächtige ist ein Kind unter 14 Jahren, eine Zahl aus der Kriminalstatistik, hinter der sich oftmals unsagbares Leid verbirgt. Denn welche verheerenden Folgen das kindliche Spiel mit dem Feuer haben kann, liest man fast täglich in den Zeitungen: Tote, Schwerverletzte, zeitlebens Verstümmelte und Entstellte, verzweifelte Hinterbliebene, ganz abgesehen von den Sachschäden, die jährlich in die Millionen gehen. Weiterlesen...

Wir unterstützen

Rauchmelder retten Leben Paulinchen e.V.
Facebook Instagram Youtube RSS