Freiwillige Feuerwehr Mingolsheim

Aktuelles >> News

Umzugsgruppe närrisch unterwegs

Fasching 2018

„Fasnacht macht Spaß mit Fuchs und Has!"
Getreu diesem Motto zog die Umzugsgruppe der Feuerwehr Mingolsheim an Fasnacht durch die Gassen.
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.
Los ging es traditionell mit dem Umzug in Kronau, der dieses Jahr am 4. Februar stattfand. Wir trafen uns vor Beginn bei der Familie Breuer, wo wir uns mit einer leiblichen Stärkung auf den kommenden Fußmarsch durch die Straßen Kronaus vorbereiteten.
Am Fasnachtsfreitag stand der „Longebrigger Nachtumzug“ auf dem Programm. Nach einem Halt bei der Familie Weidemann reihten sich die Füchse und Hasen der Feuerwehr auch hier in das närrische Treiben ein.
Die letzte Station unserer kleinen „Umzugs-Tour“ bildete wie immer die Stroßefasnacht im heimischen Mingolsheim am Fasnachtssonntag. Bei gutem Wetter (trotz schlechter Prognosen) konnten wir hier einen schönen Abschluss feiern. 
An dieser Stelle geht noch einmal ein großes Dankeschön an die fleißigen Wagenbauer Michael Breuer, Uwe Heißler und Michael Mühlhauser, die wieder einmal für einen tollen Umzugswagen verantwortlich waren! Außerdem bedanken wir uns bei Marita Hendel und Uwe Heißler für die gesamte Organisation sowie bei den Familien Breuer und Weidemann für die Verpflegung vor dem Kronauer bzw. Langenbrücker Umzug.
Nicht zu vergessen sind die Helferinnen und Helfer unserer Abteilung, die durch das Absperren des Mingolsheimer Umzugs für die Sicherheit der Fasnachter gesorgt haben. Vielen Dank auch an Euch!
Wie immer ging die fünfte Jahreszeit viel zu schnell vorbei, aber wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr! Helau!

Veröffentlicht: 14.02.18, Kategorie: Freizeit

Letzte Einsätze

B - Auslösung einer BMA
15.02.2020, 14:24 Uhr
UW 2 (Dachziegel auf Straße)
10.02.2020, 07:17 Uhr
UW 2 (Baum droht zu fallen)
10.02.2020, 07:01 Uhr

Nächste Termine

Zufallsbild

Zufalls Bild

Social Media

Facebook Instagram Youtube RSS

Bürgerinformationen

Waldbrand

Waldbrand Der Wald gilt als ein beliebter und wichtiger Ort der Erholung und Entspannung. Aber alljährlich werden durch zahlreiche Brände große Teile unseres Waldbestandes vernichtet. Viele Waldtiere verbrennen jämmerlich. Waldbrände werden fast immer durch uns Menschen verursacht. Durch fahrlässigen Umgang mit Streichhölzern, mit glimmenden Tabakresten oder durch vorsätzliche Brandstiftung. Gerade im Frühjahr und in den heissen Sommermonaten besteht erhöhte Waldbrandgefahr. Weiterlesen...

Wir unterstützen

Rauchmelder retten Leben Paulinchen e.V.
Facebook Instagram Youtube RSS