Freiwillige Feuerwehr Mingolsheim


Aktuelles >> News

Sterbefall

Trauer um Ehrenkommandant Josef Schäfer

Mit Schrecken erfuhren wir vom Tod unseres Ehrenkommandanten Josef Schäfer. Am vergangenen Donnerstag, den 20.03.2003 durften wir ihn auf seinem letzten Weg begleiten. Hierzu trafen sich die Mingolsheimer Kameraden, verschiedene Kameraden der umliegenden Wehren und auch Kameraden aus vergangenen Tagen. Auch der Verbandsvorsitzende Manfred Burkhardt und der stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Mayer waren gekommen um dem Verstorbenen ihre Ehre zu erweisen.
Die jüngeren von uns kennen Josef Schäfer wahrscheinlich nur als Ehrenkommandant. Die Älteren wissen aber wer er wirklich war und was er für die Feuerwehr Mingolsheim bedeutet.

Josef Schäfer trat 1930 mit 17 Jahren der Feuerwehr Mingolsheim bei. Er versah seinen Dienst stets gewissenhaft und voller Freude, obwohl es eine schwierige Zeit war. 1956 wurde er zum Kommandanten gewählt und begleitete dieses Amt 10 Jahre bis 1966. Für seine Arbeit gilt Ihm unser Dank und unsere Anerkennung. Seine Persönlichkeit, seine Leistung für die Feuerwehr werden wir immer als vorbildlich empfinden und in dankbarer Erinnerung bewahren. Zum Schluss ein Zitat aus der Trauerrede unseres Kommandanten Josef Molnar:

„Wir sind hierher gekommen um uns von Josef Schäfer äußerlich zu trennen, damit er in uns weiterleben kann. Denn wer im Gedächtnis der Hinterbliebenen lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird.” Und dich lieber Josef Schäfer, werden wir nie vergessen.

Veröffentlicht: 20.03.03, Kategorie: Altersmannschaft

Letzte Einsätze

TH - Auslaufender Kraftstoff PKW
02.04.2019, 15:30 Uhr

Nächste Termine

Übung Jugendfeuerwehr
30.04.2019, 18:30 Uhr
Übung Bambini
07.05.2019, 17:00 Uhr
Übung Jugendfeuerwehr
07.05.2019, 18:30 Uhr

Zufallsbild

Zufalls Bild

Social Media

Facebook Instagram Youtube RSS

Bürgerinformationen

Kinder und Feuer

Kinder und Feuer Fast jeder vierte von der Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelte Tatverdächtige ist ein Kind unter 14 Jahren, eine Zahl aus der Kriminalstatistik, hinter der sich oftmals unsagbares Leid verbirgt. Denn welche verheerenden Folgen das kindliche Spiel mit dem Feuer haben kann, liest man fast täglich in den Zeitungen: Tote, Schwerverletzte, zeitlebens Verstümmelte und Entstellte, verzweifelte Hinterbliebene, ganz abgesehen von den Sachschäden, die jährlich in die Millionen gehen. Weiterlesen...

Wir unterstützen

Rauchmelder retten Leben Paulinchen e.V.
Facebook Instagram Youtube RSS