Freiwillige Feuerwehr Mingolsheim


Aktuelles >> News

Jugendfeuerwehr

Kreiszeltlager in Sulzfeld

Vom 19. Juni bis zum 23. Juni fand in Sulzfeld das Kreiszeltlager des Landkreises Karlsruhe statt. Die Jugendfeuerwehr Mingolsheim nahm daran mit 14 Kindern und Jugendlichen teil. Am Mittwoch, den 19. Juni, trafen wir uns um 15.30 Uhr und beluden den MTW mit den Feldbetten und Koffern.
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.
Vom 19. Juni bis zum 23. Juni fand in Sulzfeld das Kreiszeltlager des Landkreises Karlsruhe statt. Die Jugendfeuerwehr Mingolsheim nahm daran mit 14 Kindern und Jugendlichen teil. Am Mittwoch, den 19. Juni, trafen wir uns um 15.30 Uhr und beluden den MTW mit den Feldbetten und Koffern.

Am nächsten Morgen um 7.30 Uhr wurde das gesamte Zeltlager mit einem Lied geweckt. Nach dem Frühstück ging die Dorfrally los. Man hatte die Aufgabe durch das Dorf zu laufen, dabei Fragen zu beantworten und an Stationen, wie "Erste Hilfe" oder "Bogenschießen" Punkte zu sammeln. Nach einer kurzen Mittagspause ging es um 14 Uhr weiter, bis um 17.30 das Ende war. An das Abendessen schloss sich um 21.30 Uhr der Fackelumzug an. Über 800 Fackeln sah man kurz darauf durch Sulzfeld wandern. Nach dem Fackelumzug gab es noch einen kurzen Snack bevor alle müde in die Betten fielen.

Am Freitag war die Lagerolympiade, die nach dem Frühstück begann. Alle Feuerwehren mussten ins Stadion um dort an verschiedenen Stationen zu punkten. Nach der Mittagspause wurde noch mithilfe einer Drohne ein Luftbild gemacht, dafür mussten sich alle in einem großen "Danke" aufstellen, bis es danach an den Endspurt der Olympiade ging. Bei den heißen Temperaturen durfte eine Wasserschlacht natürlich nicht fehlen. Als dann alle Stationen erledigt waren und jeder genug abgekühlt war ging es zum Zeltplatz zurück. Am Abend gab es noch die "Kino Night" und den Leseabend für die Kleinen. Der Film "auf Augenhöhe" kam bei allen gut an.

Am nächsten Morgen wurde wieder wie immer um 7.30 Uhr geweckt. An das Frühstück schloss sich der Sporttag an. Man konnte zwischen einem Indiaka- und einem Fußballturnier wählen. Wir gingen mit drei Teams beim Indiaka an den Start. Das Turnier sollte eigentlich nach dem Mittagessen weitergehen, durch die heftigen Gewitter mussten aber alle Lagerteilnehmer in die Sporthallen evakuiert werden, und das Turnier konnte nicht weitergeführt werden. Am späten Nachmittag gab es noch die Siegerehrung des nicht vollendeten Turniers, ein Team von uns erreichte in der Altersklasse bis 14 Jahre den zweiten Platz. Das Abendessen am Samstag ist traditionell ein selbst organisierter Grillabend vor dem Zelt. Unser Kommandant Erik Dammert hat alles mitgebracht und uns ein tolles Essen bereitet. Außerdem statteten uns am Samstag auch die Bambinis einen Besuch ab. Am Abend startete die Lagerdisco. Die Stimmung war einfach atemberaubend und die alkoholfreien Cocktails, die die Jugendsprecher ausgaben, verbesserte diese noch weiter. Auch der Feueralarm, der sich schnell als Fehlalarm heraus stellte, büßte nichts der guten Simmung ein.

Am Sonntag hieß es dann abbauen und zusammenpacken. Mit dem Lagergottesdienst wurde das Lager noch abgerundet, bis wir dann um 16.20 Uhr am Feuerwehrhaus ankamen. Das Lager hat allen Teilnehmer Spaß gemacht und wir freuen uns alle aufs nächste Mal in zwei Jahren.

 

Veröffentlicht: 01.07.19, Kategorie: Jugendfeuerwehr

Letzte Einsätze

TH - Person in Wohnung
27.06.2019, 13:15 Uhr
B - Mülleimer oder Papierkorb
22.06.2019, 17:10 Uhr
B - Kleinbrand (<10m x 10m)
08.06.2019, 13:52 Uhr

Nächste Termine

Gemeinsame Übung Bambini + Jugend
23.07.2019, 18:00 Uhr
Übung Jugendfeuerwehr
17.09.2019, 18:30 Uhr
Übung Bambini
24.09.2019, 17:00 Uhr

Zufallsbild

Zufalls Bild

Social Media

Facebook Instagram Youtube RSS

Bürgerinformationen

Kinder und Feuer

Kinder und Feuer Fast jeder vierte von der Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelte Tatverdächtige ist ein Kind unter 14 Jahren, eine Zahl aus der Kriminalstatistik, hinter der sich oftmals unsagbares Leid verbirgt. Denn welche verheerenden Folgen das kindliche Spiel mit dem Feuer haben kann, liest man fast täglich in den Zeitungen: Tote, Schwerverletzte, zeitlebens Verstümmelte und Entstellte, verzweifelte Hinterbliebene, ganz abgesehen von den Sachschäden, die jährlich in die Millionen gehen. Weiterlesen...

Wir unterstützen

Rauchmelder retten Leben Paulinchen e.V.
Facebook Instagram Youtube RSS