Freiwillige Feuerwehr Mingolsheim


Aktuelles >> News

Vielen Dank für Euer herausragendes Engagement!

Langjährige Mitglieder des Abteilungsausschusses verabschiedet

Bei der diesjährigen Abteilungsversammlung am 05.03. wurden drei Mitglieder des Abteilungsausschusses verabschiedet, die sich über viele Jahre hinweg in diesem Gremium engagiert haben.
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.
Silke Molnar war von 1996 bis 2019 Schriftführerin des Spielmanns- und Fanfarenzuges unserer Abteilung und von 2012 bis 2020 die Vertreterin der Musikabteilung im Abteilungsausschuss. Damit war sie ein wichtiges Bindeglied zwischen der Feuerwehrführung und dem Spielmannszug. Darüber hinaus ist Silke noch immer Teil des Organisationsteams für unser Oktoberfest.

Uwe Heißler war von 1988 bis 2021 im Abteilungsausschuss tätig - zunächst Kraft Amtes als Jugendwart und stellvertretender Abteilungskommandant, später als gewähltes Mitglied. Uwe kümmerte sich zuverlässig um eine Vielzahl an Angelegenheiten wie das Inventar des Feuerwehrhauses oder die Kantine. Seit 2013 ist er zudem Hausmeister des Gerätehauses.

Harald Hendel war von 1985 bis 2021 Mitglied des Abteilungsausschusses. Er organisierte über viele Jahre hinweg verschiedenste Ausflüge für die ganze Feuerwehr, die immer ein Highlight im Dienstplan waren. Außerdem war Harald regelmäßig an der Planung großer Übungen wie der Jahreshauptübung beteiligt und ist hauptverantwortlich für die Küche bei unseren Festen.

Am Tag nach der Versammlung wurde im Feuerwehrhaus (unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen) jedem ein Präsentkorb durch Abteilungskommandant Thorsten Albrecht überreicht. Alle drei bleiben der Feuerwehr glücklicherweise erhalten, sodass wir auch in Zukunft auf ihre Erfahrung bauen können.

Veröffentlicht: 06.04.21, Kategorie: Sonstiges

Letzte Einsätze

B - Flächenbrand klein (<10m x 10m)
28.04.2021, 20:07 Uhr
B - Flächenbrand klein
24.04.2021, 18:17 Uhr

Nächste Termine

Zufallsbild

Zufalls Bild

Social Media

Facebook Instagram Youtube RSS

Bürgerinformationen

Kinder und Feuer

Kinder und Feuer Fast jeder vierte von der Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelte Tatverdächtige ist ein Kind unter 14 Jahren, eine Zahl aus der Kriminalstatistik, hinter der sich oftmals unsagbares Leid verbirgt. Denn welche verheerenden Folgen das kindliche Spiel mit dem Feuer haben kann, liest man fast täglich in den Zeitungen: Tote, Schwerverletzte, zeitlebens Verstümmelte und Entstellte, verzweifelte Hinterbliebene, ganz abgesehen von den Sachschäden, die jährlich in die Millionen gehen. Weiterlesen...

Wir unterstützen

Rauchmelder retten Leben Paulinchen e.V.
Facebook Instagram Youtube RSS